DEEN

Zahlen, Daten, Fakten

Erstellen Sie sich Ihre individuelle Analyse mit unserem umfassenden Angebot an Studien, Statistiken und Analysen über die internationale Bahnbranche

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere SCI Shop-Produkte.

Unser Wissen für Sie aufbereitet

Studien, Statistiken und Analysen mit unserem besten Wissen

MultiClient Studie
Unsere kompakten Studien bieten einheitliche Sichtweisen und Definitionen der Märkte, bereiten Bestands- und Prognosedaten auf, dokumentieren aktuelle Trends und stellen umfassende Detailinformationen zur Markt- und Branchenentwicklung zur Verfügung.
Marktreport
Unsere aktuellen Marktreports erscheinen zu verschiedenen Teilgebieten der Bahn- und Logistikbranche. Sie geben in schriftlicher und grafischer Form einen kompakten Überblick zu Definitionen, Bestands- und Prognosedaten sowie aktuellen Trends der jeweiligen Märkte.
Factsheet
Unsere informativen Factsheets bereiten generelle Informationen zu Umsatzzahlen, der Struktur, Projekten, der geographischen Aktivität und Produktionsstandorten des entsprechenden Unternehmens übersichtlich auf.
Data Compilation
Unsere Datenblätter im Excel-Format stellen relevante Zahlen transparent und auf einen Blick zur Verfügung. Nutzen Sie die offenen Datensätze zur individuellen Auswertung und Konfiguration oder um vorhandene Marktdaten zu ergänzen.
SCI RAILDATA
wöchentlicher Newsletter online und mit PDF-Option sowie Vollzugriff auf die SCI RAILDATA-Datenbank

Unsere besten Themen für Sie

  • Rail Vehicle Maintenance – Market Trends in the After Sales Market in Europe 2020 SCI Verkehr erwartet, dass die COVID-19-Krise in den kommenden fünf Jahren zu erhöhtem Wettbewerbsdruck zwischen den Anbietern in der Schienenfahrzeuginstandhaltung führt:
  • Railway Track Systems - Global Market Trends 2020Asien entwickelt sich zunehmend zur Drehscheibe des internationalen Marktes für Schienensysteme. Neben inländischen Großprojekten realisieren vor allem chinesische Finanziers, Hersteller, Bau- und Planungsunternehmen zunehmend hochwertige Projekte in anderen Teilen der Welt. 
  • Worldwide Market for Railway Industries 2020 Das aktuelle weltweite Marktvolumen für Bahntechnik liegt für das Jahr 2019 bei 190,9 Mrd. Euro und wird nach Einschätzung von SCI Verkehr bis zum Jahr 2024 jährlich um 2,2% auf 213,2 Mrd. Euro wachsen. Damit bleibt die Bahnbranche trotz der aktuellen Entwicklungen ein Wachstumsmarkt. Der Anstieg fällt jedoch deutlich geringer aus als vor dem Eintreffen der COVID-19 Krise erwartet.
  • Diesel and alternative drive locomotives - Global Market Trends 2020 Der weltweite Markt für neue, dieselbetriebene und alternativ angetriebene Lokomotiven befand sich im Jahr 2019 auf einem außerordentlich geringen Niveau von etwa 2,75 Mrd. Euro. Das Neufahrzeuggeschäft für Diesellokomotiven ist zuletzt aus vielfältigen Gründen stark unter Druck geraten.
  • Multiple Units - Global Market Trends 2020 Der weltweite Markt für neue Triebzüge zeichnet sich durch ein hohes Volumen von derzeit fast 9,8 Mrd. Euro und eine dynamische Wachstumsperspektive von 8,1% p.a. bis 2024 aus. Mit mehr als 85% trägt dazu wesentlich der Markt der Elektrotriebzüge bei.
  • Worldwide Rolling Stock Manufacturers 2020 Der globale Umsatz mit neuen Schienenfahrzeugen im Jahr 2019 wird von SCI Verkehr auf rund EUR 57 Milliarden geschätzt, das entspricht einem Wachstum von etwa 2,2% (CAGR 2017-2019). CRRC bleibt – mit Abstand – der globale Marktführer mit einer sehr starken Position im Markt für Personenfahrzeuge.
  • Impact of the COVID-19 Crisis on the Railway Sector in EuropeAuch separat für den Schienenpersonen- und Schienengüterverkehr erhältlich! Der Schienenpersonenverkehr ist aufgrund der europaweiten Kontaktbeschränkungen besonders hart getroffen, die Nachfrage ist im April zwischen 40% (Schweden) und 90% (Italien, Frankreich) eingebrochen.

Marktregionen

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Kroatien / HZPP bestellt 21 EMUs bei Koncar

HZPP, die Abteilung Schienenpersonenverkehr (SPV) der kroatischen Staatsbahn HZ, hat den kroatischen Hersteller Koncar mit der Lieferung von elf Elektrotriebzügen (EMU) für den S-Bahnverkehr in Zagreb und zehn EMUs für den Regionalverkehr beauftragt. Der Auftragswert beträgt 112 Mio. Euro (844,7 Mio. HRK). Der erste EMU soll im Herbst 2022 geliefert werden und die gesamte Auslieferung bis Dezember 2023 abgeschlossen sein. Die EMUs der Baureihe 6112 sind mit ETCS Level 2 ausgerüstet und mit Videoüberwachung (CCTV) , Fahrgastinformationssystem, WLAN, Fahrradabstellplätzen und Einrichtungen für Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität ausgestattet. Der EU-Kohäsionsfonds wird 85% des Auftragsvolumens bereitstellen, der kroatische Staat die verbleibenden 15% (((39/2020-85359))).
Quelle: RGI 20.11.2020

Deutschland / Berlin gründet landeseigene Fahrzeuggesellschaft LSFB

Am 24. November 2020 hat der Berliner Senat die Gründung der neuen Landesgesellschaft für Schienenfahrzeuge Berlin (LSFB) beschlossen. Die Gründung ist ein wesentlicher Teil der im Mai 2020 vom Senat beschlossenen Neuvergabe der S-Bahn-Teilnetze Nord-Süd und Stadtbahn (((22/2020-80566))). Die LSFB ermöglicht den Kauf eigener S-Bahn-Fahrzeuge, die dem künftigen Betreiber überlassen werden. Das Land Brandenburg ist an der LSFB noch nicht beteiligt, eine spätere Beteiligung ist aber möglich.
Quelle: Pressemitteilung Senatskanzlei 24.11.2020

Deutschland / EK genehmigt nur DB-Eigenkapitalerhöhung von 2,5 Mrd. Euro

Die geplante Eigenkapitalerhöhung der Deutschen Bahn (DB) um bis zu 5 Mrd. Euro wird voraussichtlich nur zur Hälfte von der Europäischen Kommission (EK) genehmigt. Zusätzlich sollen an die Genehmigung harte Auflagen geknüpft werden. Das Netzwerk Europäischer Eisenbahnen (NEE) (((36/2020-84388))) und mofair, der Verband für fairen Wettbewerb im Schienenpersonenverkehr (SPV) (((37/2020-84622))), haben eine faire Gestaltung der Coronahilfen für Eisenbahnunternehmen gefordert, da der temporäre Beihilferahmen der EU die Schaffung neuer Wettbewerbsverzerrung durch staatliche Hilfen untersagt. Die Verbände fordern außerdem eine Strukturreform der DB.
Quelle: Tagesspiegel 19.11.2020, Rail Business 23.11.2020

Polen / PKP Intercity lässt 90 RZW modernisieren

Der polnische Betreiber von Schienenpersonenfernverkehr PKP Intercity hat die Modernisierung von 90 Reisezugwagen (RZW) der Typen 141A und 111A ausgeschrieben. Es handelt sich um Abteilwagen der zweiten Klasse. Angebote können bis 22. Dezember 2020 eingereicht werden. PKP Intercity hatte bereits eine Ausschreibung für die Modernisierung von 90 RZW veröffentlicht, diese jedoch am 20. Oktober 2020 annulliert, da nur ein Angebot von H. Cegielski einging, das aber über dem gewünschten Preis lag.
Quelle: WNP.pl 21.11.2020

Niederlande / RET bestellt 35 E-Busse bei VDL

Der Rotterdamer Verkehrsbetrieb RET hat den Bushersteller VDL Bus & Coach mit der Lieferung von 35 bis 50 elektrische Bussen (E-Bussen) des Typs Citea SLF-120 beauftragt. VDL hatte bereits im Jahr 2019 an RET 55 E-Busse, 40 Dieselbusse und 103 Hybridbusse des gleichen Typs geliefert. Die Auslieferung der neuen E-Busse ist für 2021 geplant. VDL wird auch die Ladeinfrastruktur bereitstellen. Die 12 m langen E-Busse sind mit 350 kWh-Akkus ausgestattet. RET plant, die gesamte Busflotte bis 2030 auf emissionsfreien Antrieb umzustellen.
Quelle: Pressemitteilung RET 19.11.2020

MEHR LESEN