DEEN

Zahlen, Daten, Fakten

Erstellen Sie sich Ihre individuelle Analyse mit unserem umfassenden Angebot an Studien, Statistiken und Analysen über die internationale Bahnbranche

Unser Wissen für Sie aufbereitet

Studien, Statistiken und Analysen mit unserem besten Wissen

Unsere besten Themen für Sie

  • Light Rail Vehicles - Global Market Trends 2019 Ein wesentliches Ergebnis dieser Studie: Ein dynamisches Wachstum von jährlich 8% im Neubeschaffungsmarkt wird für die nächsten fünf Jahre erwartet. Zentraler Treiber dafür ist die zunehmende Zahl der Städte, die ihre Altfahrzeuge ersetzen müssen oder sich für den Neubau einer Light Rail Transit (LRT) Infrastruktur entscheiden.
  • Thales - Ground Transportation Für 2019 wird erwartet, dass Thales weiterhin eine solide Dynamik zeigt und ein organisches Wachstum von etwa 3% - 4% gegenüber 2018 erreicht, das die Normalisierung des Wachstums im Transportsegment nach einer außergewöhnlichen Leistung im Jahr 2018 beinhaltet. Das Unternehmen beabsichtigt auch weiterhin in Forschung und Entwicklung zu investieren, insbesondere in digitale Technologien.
  • Electric Locomotives - Global Market Trends 2019Der europäische Markt für Elektrolokomotiven zeigt sich trotz der Klimaverpflichtungen und Dekarbonisierungsstrategien der EU und Nationalstaaten eher durchwachsen als dynamisch. Ein signifikantes Wachstum ist nur im Osten zu erwarten, während die Nachfrage in Westeuropa nach der Spitze in 2018 sogar leicht zurückgeht.
  • Electric Locomotives - Market Trends in Europe 2019Die Entwicklung der Flotte der Elektrolokomotiven in den verschiedenen Ländern ist vielfältig. Auf der einen Seite gibt es Länder wie Deutschland und Italien, die ihre Flotten in den letzten Jahren aufgrund großer Rahmenverträge deutlich modernisiert haben, oder Länder wie Finnland, Österreich oder Dänemark, in denen die etablierten Betreiber größere Rahmenverträge über moderne Elektrolokomotiven unterzeichnet haben.
  • Control Command and Signalling - Worldwide Market Trends 2019Das Zugsicherungssystem ETCS (European Train Control System), Kernbaustein der Digitalisierung und Automatisierung des Bahnsystems, gewinnt nun spürbar an Bedeutung. Die in vielen Staaten Europas getroffenen Ausbauentscheidungen sowie die Bereitstellung entsprechender Finanzmittel führt zu einem dynamischen Wachstum des Signaltechnikmarkts.

Marktregionen

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Deutschland / DB Regio bestellt 19 Coradia Continental EMUs bei Alstom

DB Regio, die im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) tätige Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn (DB), hat bei Schienenfahrzeughersteller Alstom 19 Elektrotriebzüge (EMU) vom Typ Coradia Continental im Wert von rund 120 Mio. Euro bestellt. Ab Dezember 2022 werden die neuen EMUs schrittweise auf den Strecken von Karlsruhe nach Heilbronn, Achern sowie über Freudenstadt nach Herrenberg eingesetzt. Die EMUs werden von der DB Regio AG im Auftrag des Verkehrsministeriums des Landes Baden-Württemberg als zuständige öffentliche Verkehrsbehörde für dieses Netz beschafft. Nach der Auslieferung der Fahrzeuge gehen sie in das Eigentum der Landesanstalt Schienenfahrzeuge Baden-Württemberg (SFBW) über und werden von der DB Regio für die 13-jährige Laufzeit des Verkehrvertrags geleast.
Quelle: Pressemitteilung Alstom 14.11.2019

Deutschland / Mofair und NEE legen Rechtsgutachten gegen DB-Eigenkapitalerhöhung vor

Die Bahnverbände Mofair und NEE haben ein von der Kanzlei CMS Hasche Sigle ausgeführtes Rechtsgutachten vorgelegt, demzufolge die von der Bundesregierung als Teil des Klimapakets geplante Erhöhung des Eigenkapitals der Deutschen Bahn (DB) eine nach dem Recht der Europäischen Union (EU) nicht genehmigungsfähige Beihilfe darstellt. Der Beihilfentatbestand wäre bereits erfüllt, wenn Ende November 2019 der Bundeshaushalt 2020 inklusive der Eigenkapitalspritze beschlossen würde. Bis zum Abschluss eines Notifizierungsverfahrens durch die Europäische Kommission (EK) dürfte die Kapitalerhöhung nach dem sogenannten Durchführungsverbot nicht vollzogen werden. Die Gutachter sehen die vom Klimakabinett am 20. September 2019 und inzwischen vom Bundeskabinett im Rahmen einer Ergänzung zum Entwurf des Haushaltsgesetzes 2020 in den Bundestag eingebrachte Eigenkapitalerhöhung von je 1 Mrd. Euro pro Jahr bis 2030 als klaren Fall einer nicht genehmigungsfähigen Beihilfe. Die Verbände haben das Gutachten ebenso der EK wie Bundesregierung und Parlamentariern als Material zugeleitet.
Quelle: Gemeinsame Pressemitteilung Mofair, NEE 11.11.2019

Deutschland / Flixmobility will gegen Steuersenkung klagen

Der deutsche Mobilitätsanbieter Flixmobility, Muttergesellschaft des Betreibers von Schienenpersonenfernverkehr (SPFV) Flixtrain, will gegen die geplanten Steuervorteile für den SPFV rechtliche schritte einleiten. Dazu will das Verkehrsunternehmen Klage beim Bundesverfassungsgericht und Beschwerde bei der EU-Kommission einlegen. Ein Gutachten im Auftrag von Flixmobility kam zu dem Schluss, dass die Senkung der Mehrwertsteuer gegen den EU-Grundsatz der steuerlichen Neutralität verstößt. Außerdem besteht der Mobilitätsanbieter darauf, dass der Fernbus genauso umweltfreundlich wie der Fernzug ist.
Quelle: Railbusiness 13.11.2019

Deutschland / Berliner Senat beschließt Eckpunkte für S-Bahn-Vergabeverfahren

Am 12. November 2019 hat der Berliner Senat die Eckpunkte des Vergabeverfahrens im Wert von rund 8 Mrd. Euro für die S-Bahn-Teilnetze Nord-Süd und die Stadtbahn (LRT) beschlossen. Grundlage des Senatsbeschlusses ist das sogenannte Kombinationsverfahren, auf das sich die Länder Berlin und Brandenburg im Jahr 2018 verständigt hatten (((45/2018-64827))). Zunächst sind für die beiden Teilnetze insgesamt 1.300 Wagen zu beschaffen. Darüber hinaus wird es Optionen für zusätzliche Fahrzeuge geben. Eine Landesfahrzeuggesellschaft wird als Eigentümerin des Fahrzeugpools gegründet.
Quelle: Pressemeldung Senatskanzlei 12.11.2019

MEHR LESEN