Neue Studie: Freight Wagons - Global Market Trends 2020
DEEN

Neu: SCI Shop
Erstellen Sie sich Ihre individuelle Analyse mit unserem umfassenden Angebot an Studien, Statistiken und Analysen über die internationale Bahnbranche Zum Shop

SCI Raildata
Wissensportal SCI Raildata - Datenbank und wöchentlicher Newsletter SCI Raildata Gratis Testen


Wir wissen, was die Branche bewegt Zu den Trends


Wir begleiten unsere internationalen Kunden bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Strategien Zur Kundenliste

SCI Verkehr ist als strategische Unternehmensberatung auf die globale Bahn- und Logistikbranche fokussiert. Wir unterstützen unsere Geschäftspartner bei der Optimierung ihrer Prozesse und der Bewertung ihrer Assets. Wir helfen unseren Kunden bei der Analyse ihrer Märkte, deren Strukturen, Dynamiken und Trends und entwickeln tragfähige sowie passgenaue Zukunftsstrategien.

Erfahren Sie mehr über unsere Standardlösungen

RAILDATA

Neuigkeiten der weltweiten Bahnindustrie im umfangreichen Online-Archiv plus wöchentliches Update mittels Newsletter

Testzugang sichern

MULTICLIENTSTUDIES

Systematische Marktanalysen mit Bestands- und Prognosedaten sowie Trends und ausführliche Detailinformationen

Mehr erfahren

DATABASE

Übersicht zu Flottenbeständen und Projekten, standardisierte Marktprognosen und Kennzahlen zu Playern, Netzen & Kontrakten

Mehr erfahren

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Frankreich / SNCF reorganisiert Tochtergesellschaften im SGV

Frédéric Delorme, Vorsitzender der Abteilung Eisenbahn und mutimodaler Güterverkehr TFMM der französischen Staatsbahn SNCF, hat am 10. Juni 2020 eine neue Strategie für die TFMM vorgestellt. Demnach soll die Güterverkehrssparte Fret SNCF konsolidiert und ein Wagengruppierungssystem eingeführt werden, um neue Verkehre zu erschließen. Das Geschäftsmodell der Rollenden Landstraße (RoLa) soll ausgebaut werden. Der europäische Green Deal soll durch eine profitable Entwicklung der Marken Captrain, Forwardis und Naviland Cargo unterstützt werden. Außerdem soll die Struktur der TFMM bis Ende 2020 umgebaut werden. Es wird eine Untereinheit Rail Logistics Europe gegründet und die Marke VIIA wird an die Marke der SNCF angegliedert. Die FVLI wird in das Captrain Netz integriert und in Captrain France umbenannt. Delorme möchte den Wettbewerb zwischen der VFLI und der SNCF beenden und die Zusammenarbeit mit der DB Cargo verbessern.
Quelle: Pressemitteilung SNCF 01.07.2020

China / Voestalpine gründet Tochtergesellschaft

Voestalpine, ein österreichischer Zulieferer von Gleisbaukomponenten, hat mit der Voestalpine Signalling China ein Tochterunternehmen gegründet, das der erste Produktions- und Entwicklungsstandort für digitale Monitoringsysteme von Voestalpine in China ist. Zusätzlich hat Voestalpine eine Beteiligung an dem Weichenwerk Sanjia Turnouts erworben. Sanija Turnouts wurde 2004 in Ruzhou gegründet und hat rund 150 Mitarbeiter. Durch die Beteiligung steigt Voestalpine in den Nahverkehrssektor ein.
Quelle: Pressemitteilung Voestalpine 29.06.2020

Schweiz / JV Hitachi ABB Power Grids gegründet

Der japanische Konzern Hitachi und der Schweizer Hersteller ABB haben das gemeinsame Joint Venture (JV) Hitachi ABB Power Grids gegründet. Das JV hat ein Geschäftsvolumen von 8,8 Mrd. Euro (10 Mrd. USD). Hitachi hält 80,1% am JV, ABB die restlichen 19.9%. Das JV soll ein führendes Unternehmen im Energiebereich werden. Durch die Zusammenarbeit mit Hitachi soll genug Finanzkraft für große Projekte zur Verfügung stehen. Außerdem wird der Eintritt in den japanischen Markt erleichtert. Außerdem unterstützt Hitachi die Expansion in Bereiche wie Mobilität, Smart Cities, Industrie, Energiespeicherung und Rechenzentren.
Quelle: Pressemitteilung Hitachi ABB Power Grids 01.07.2020

Frankreich / Alstom übernimmt Ibre

Der französische Schienenfahrzeughersteller Alstom hat Ibre erworben, ein Unternehmen, das auf die Entwicklung, Herstellung und Lieferung von Bremsscheiben aus Gusseisen oder Stahl für Hochgeschwindigkeitszüge (HGV-Zug), Schienenfahrzeugen für den Intercity-, Regional- und S-Bahn-Verkehr, Light-Rail-Fahrzeugen (LRV) und Metros spezialisiert ist. Mit der Übernahme wird Alstom seine internen Kapazitäten im Bereich der Bahnbremssysteme verstärken, die für die dynamische Gesamtleistung von Fahrzeugen von wesentlicher Bedeutung sind. Die Produkte von Ibre werden als Erstausrüstung und im Rahmen von Wartungsverträgen angeboten werden. Nach Abschluss der Transaktion am 30. Juni 2020 wurde das Unternehmen in Alstom Ibre umbenannt und zu einer 100%igen Tochtergesellschaft von Alstom. Mit der jüngsten Übernahme unternimmt Alstom einen weiteren Schritt in der Umsetzung seines strategischen Plans Alstom in Motion (AiM) in Frankreich (((26/2019-70811))).
Quelle: Pressemitteilung Alstom 01.07.2020

Deutschland / Siemens liefert E-Bus-Ladeinfrastruktur nach Nürnberg

Siemens Smart Infrastructure hat von der Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg (VAG) den Auftrag erhalten, den neu entstehenden Betriebshof „eBus-Port“ mit 39 Stellplätzen mit einem Mittelspannungsanschluss sowie Ladeinfrastruktur auszustatten. Der Betriebshof wird sich auf dem VAG Betriebsgelände im Stadtteil Schweinau befinden und soll ausschließlich mit Ökostrom versorgt werden. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen, die Inbetriebnahme ist für 2021 geplant. Mit der Ladeinfrastruktur von Siemens können an den insgesamt 39 Stellplätzen des innovativen eBus Ports der VAG künftig zeitgleich bis zu 20 der Busse parallel geladen werden, entweder über Nacht oder während anderer betrieblicher Aufenthaltszeiten.
Quelle: Pressemitteilung Siemens 18.06.2020

MEHR LESEN

Strategische Beratung Beispiele

Commercial Due Diligence zum Lokomotiven-Leasing in Osteuropa

Für ein Private-Equity-Unternehmen führt SCI Verkehr eine Commercial Due Diligence zu einem Lokomotiven-Leasing-Unternehmen im osteuropäischen

...mehr lesen...

Commercial Due Diligence zum Lokomotiven-Leasing in Osteuropa

Auftraggeber: Private-Equity-Unternehmen

Für ein Private-Equity-Unternehmen führt SCI Verkehr eine Commercial Due Diligence zu einem Lokomotiven-Leasing-Unternehmen im osteuropäischen Schienengüterverkehrsmarkt durch. Diese Commercial Due Diligence umfasst zudem eine vertiefte Asset-Bewertung von gebrauchten Lokomotiven nach der DCF- und der DRC-Methodik, in der auf die besonderen Gegebenheiten einzelner osteuropäischer Märkte eingegangen wird.

Prozessbegleitung Standortveränderungen Produktionsbetrieb

Ein Unternehmen mit mehreren Produktions- und Logistikeinheiten möchte aufgrund aktueller Marktenwicklungen sein Standortnetz verändern. SCI

...mehr lesen...

Prozessbegleitung Standortveränderungen Produktionsbetrieb

Auftraggeber: Industriebetrieb

Ein Unternehmen mit mehreren Produktions- und Logistikeinheiten möchte aufgrund aktueller Marktenwicklungen sein Standortnetz verändern. SCI Verkehr begutachtete die Planungen für die Sozialpartner und beriet den Gesamtbertriebsrat des Unternehmens.

Business Case Entwicklung – E-Commerce Logistik

Im Auftrag eines führenden Logistikdienstleisters in Europa hat SCI Verkehr Trends und Wachstumsentwicklungen der globalen E-Commerce Märkte sowie

...mehr lesen...

Business Case Entwicklung – E-Commerce Logistik

Auftraggeber: Führender europäischer Logistikdienstleister

Im Auftrag eines führenden Logistikdienstleisters in Europa hat SCI Verkehr Trends und Wachstumsentwicklungen der globalen E-Commerce Märkte sowie zukünftige Wachstumspotenziale identifiziert, analysiert und bewertet. Auf dieser Grundlage wurden konkrete Business Cases entwickelt und für den Kunden zur Umsetzung vorbereitet.

Marktanalysen Beispiele

Wettbewerbsanalyse Schienenfahrzeugkomponenten

Für einen asiatischen Hersteller analysiert SCI Verkehr die Wettbewerbslandschaft im weltweiten Markt für Türsysteme von

...mehr lesen...

Wettbewerbsanalyse Schienenfahrzeugkomponenten

Auftraggeber: Asiatischer Komponentenhersteller

Für einen asiatischen Hersteller analysiert SCI Verkehr die Wettbewerbslandschaft im weltweiten Markt für Türsysteme von Schienenfahrzeugen.

Analyse des Lokomotivmarktes in Europa

Im Auftrag eines Leasingunternehmens bewertet SCI Verkehr die aktuelle Situation und Entwicklung des Lokomotivmarktes in Europa. Dabei werden sowohl

...mehr lesen...

Analyse des Lokomotivmarktes in Europa

Auftraggeber: Leasingunternehmen

Im Auftrag eines Leasingunternehmens bewertet SCI Verkehr die aktuelle Situation und Entwicklung des Lokomotivmarktes in Europa. Dabei werden sowohl aktuelle Beschaffungsvolumina als auch Fertigungskapazitäten analysiert, um einen Ausblick auf das zukünftige Verhältnis von Angebot und Nachfrage geben zu können.

Markt- und Wettbewerbsanalyse für eine Schienenfahrzeug-Komponente

Im Auftrag eines Komponentenherstellers analysiert SCI Verkehr das Marktsegment einer Schienenfahrzeugkomponente. Hierbei werden sowohl Marktgröße

...mehr lesen...

Markt- und Wettbewerbsanalyse für eine Schienenfahrzeug-Komponente

Auftraggeber: Komponentenhersteller

Im Auftrag eines Komponentenherstellers analysiert SCI Verkehr das Marktsegment einer Schienenfahrzeugkomponente. Hierbei werden sowohl Marktgröße als auch -entwicklung sowie die Wettbewerbssituation näher untersucht.

Asset Bewertung Beispiele

Komplette Flottenbewertung Personen- und Güterverkehrsfahrzeuge

Im Auftrag einer refinanzierenden Bank bewertet SCI Verkehr das komplette Lokomotiv-, Güterwagen- und Personenfahrzeugportfolio in Europa und

...mehr lesen...

Komplette Flottenbewertung Personen- und Güterverkehrsfahrzeuge

Auftraggeber: Internationale Bankengruppe

Im Auftrag einer refinanzierenden Bank bewertet SCI Verkehr das komplette Lokomotiv-, Güterwagen- und Personenfahrzeugportfolio in Europa und Nordamerika. Die Bewertung erfolgt nach DRC- und DCF-Ansatz mit Schwerpunkt auf die Angebots- und Nachfragesituation der Schienenfahrzeuge. Das Gesamtpaket umfasst zudem ein jährliches Update sowie Asset-Analysen der wichtigsten Baureihen.

Wertanalyse von SPNV-Triebwagen

Für ein regional operierendes Kreditinstitut analysierte SCI Verkehr die Wertentwicklung von doppelstöckigen Elektrotriebwagen und Dieseltriebwagen

...mehr lesen...

Wertanalyse von SPNV-Triebwagen

Auftraggeber: Nationales Kreditinstitut

Für ein regional operierendes Kreditinstitut analysierte SCI Verkehr die Wertentwicklung von doppelstöckigen Elektrotriebwagen und Dieseltriebwagen für den Einsatz im deutschen SPNV. Im Vordergrund stand dabei die Analyse der Wiedereinsatzmöglichkeiten während und nach Ablauf der Konzession in Deutschland und Europa. Die Wertverläufe wurden mit Hilfe des SCI Asset-Value-Tools für Schienenfahrzeuge erstellt.

Bewertung von Dieselstreckenlokomotiven in Kontinentaleuropa

Im Auftrag eines Investors erstellt SCI Verkehr ein Wertgutachten für Dieselstreckenlokomotiven unter Anwendung der einkommensbasierten DCF-Methodik

...mehr lesen...

Bewertung von Dieselstreckenlokomotiven in Kontinentaleuropa

Auftraggeber: Investor

Im Auftrag eines Investors erstellt SCI Verkehr ein Wertgutachten für Dieselstreckenlokomotiven unter Anwendung der einkommensbasierten DCF-Methodik sowie der kostenbasierten DRC-Methodik. Eine detaillierte Analyse der Angebots- und Nachfragesituation bildet die Grundlage der Bewertung.

Public Consulting Beispiele

BahnExpress Sachsen-Anhalt. Monatlicher Informationsdienst für die schienenbezogenen Unternehmen im Land Sachsen-Anhalt

Monatlicher Informationsdienst für die schienenbezogenen Unternehmen im Land Sachsen-Anhalt. Regelmäßiger Inhalt: Aktuelles und Fachbeiträge aus

...mehr lesen...

BahnExpress Sachsen-Anhalt. Monatlicher Informationsdienst für die schienenbezogenen Unternehmen im Land Sachsen-Anhalt

Auftraggeber: Ministerium für Wohnungswesen, Städtebau und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt

Monatlicher Informationsdienst für die schienenbezogenen Unternehmen im Land Sachsen-Anhalt. Regelmäßiger Inhalt: Aktuelles und Fachbeiträge aus Sachsen-Anhalt sowie eine Zusammenfassung der Fachpresse in Form von Kurznachrichten.

Kompetenzfeldanalyse Verkehrstechnik NRW

Erstellung einer Analyse des Kompetenzfeldes Verkehrstechnik. Neben der Darstellung grundlegender Strukturen und Beziehungen sowie des aktuellen

...mehr lesen...

Kompetenzfeldanalyse Verkehrstechnik NRW

Auftraggeber: Beratungsunternehmen für Unternehmensentwicklung für das Ministerium für Wirtschaft und Mittelstand, Energie und Verkehr des Landes NRW

Erstellung einer Analyse des Kompetenzfeldes Verkehrstechnik. Neben der Darstellung grundlegender Strukturen und Beziehungen sowie des aktuellen ökonomischen Standes und der zukünftigen Perspektiven wird der Blick auf die außenwirtschaftlichen Bezüge der verschiedenen Sektoren in im Kompetenzfeld Verkehrstechnik gelenkt. Es werden insbesondere die folgenden Indikatoren analysiert: aktueller Stand und weitere Entwicklung der Beschäftigung; Anzahl und Größenklassen der Unternehmen; Umsatzentwicklung; aktueller Stand und weitere Entwicklung der Umsatzanteile im Ausland; wichtigste Auslandsmärkte und ihre zukünftigen Veränderungen; Marktanteil und -stellung in den Schlüsselregionen des Kompetenzfeldes; Führende Wettbewerber; Marktpotenzial in den Schlüsselregionen; Qualifikationsniveau und Innovationspotenzial; politische Flankierung der Branche.

Unterstützung Restrukturierungsprozess im Schienengüterverkehr

SCI Verkehr hat ein führendes Unternehmen des europäischen Schienengüterverkehrs in zentralen Restrukturierungsprojekten unterstützt. Hierzu

...mehr lesen...

Unterstützung Restrukturierungsprozess im Schienengüterverkehr

Auftraggeber: International führendes Unternehmen im Schienengüterverkehr

SCI Verkehr hat ein führendes Unternehmen des europäischen Schienengüterverkehrs in zentralen Restrukturierungsprojekten unterstützt. Hierzu wurden Markterwartungen überprüft. Gleichzeitig wurden Benchmarks zur unternehmerischen Aufstellung der produktionellen und vertrieblichen Einheiten entwickelt. SCI Verkehr hat die Prozesse zur Restrukturierungsumsetzung vorbereitet, begleitet und evaluiert.

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

Plausibilitätsprüfung der Instandhaltungsstrategie eines Betreibers mit dem Schwerpunkt TI-Werke

Überprüfung der Plausibilität des geplanten Kapazitätsabbaus und der Schließung von Standorten bei der schweren Instandhaltung. Erarbeitung von

...mehr lesen...

Plausibilitätsprüfung der Instandhaltungsstrategie eines Betreibers mit dem Schwerpunkt TI-Werke

Auftraggeber: Betreiber

Überprüfung der Plausibilität des geplanten Kapazitätsabbaus und der Schließung von Standorten bei der schweren Instandhaltung. Erarbeitung von Empfehlungen zum weiteren Vorgehen mit dem Ziel, möglichst viele wettbewerbsfähige Arbeitsplätze in den Instandhaltungswerken zu erhalten.

Zollverfahren für neu aufzubauenden Containerverkehr Dänemark/deutsche Nordseehäfen - Übersee

Die europäische Liberalisierung im Eisenbahnverkehr erlaubt die Nutzung der Infrastruktur durch private Eisenbahnverkehrsunternehmen auch im

...mehr lesen...

Zollverfahren für neu aufzubauenden Containerverkehr Dänemark/deutsche Nordseehäfen - Übersee

Auftraggeber: KV-Operateur

Die europäische Liberalisierung im Eisenbahnverkehr erlaubt die Nutzung der Infrastruktur durch private Eisenbahnverkehrsunternehmen auch im grenzüberschreitenden Verkehr. Anders als die Staatsbahnen können die Regionalbahnen jedoch nicht von dem vereinfachten gemeinsamen Versandverfahren Gebrauch machen, sondern unterliegen dem Regelverfahren des gemeinsamen/gemeinschaftlichen Versandverfahrens. Mit dem Bericht wurde eine Empfehlung für die Abwicklung unter den gegebenen Bedingungen erarbeitet.

Untersuchungen in einem Waggon-Reparaturwerk

Analyse der Abläufe, der Rentabilität und der Marktaussichten in einem Waggon-Reparaturwerk auf dem Hintergrund der vorhandenen

...mehr lesen...

Untersuchungen in einem Waggon-Reparaturwerk

Auftraggeber: Privatwageneinsteller

Analyse der Abläufe, der Rentabilität und der Marktaussichten in einem Waggon-Reparaturwerk auf dem Hintergrund der vorhandenen Werkstattkapazitäten in der Region.

Prozessoptimierung Beispiele

Verbesserung der logistischen Abläufe an einem Standort in Baden-Würtemberg

Ein global Player in der Getränkeindustrie will seine logistischen Abläufe an einem kombinierten Produktions- und Logistikstandort in

...mehr lesen...

Verbesserung der logistischen Abläufe an einem Standort in Baden-Würtemberg

Auftraggeber: Global Player in der Getränkeindustrie

Ein global Player in der Getränkeindustrie will seine logistischen Abläufe an einem kombinierten Produktions- und Logistikstandort in Baden-Württemberg optimieren. SCI Verkehr wurde beauftragt, die Abläufe im Lager sowie die logistischen Schnittstellen mit anderen Betriebsteilen wie Produktion, Distribution oder Verkauf in einem gemeinsamen Prozess mit Führungskräften, Betriebsrat und Arbeitnehmern neu zu erarbeiten und anschließend zu dokumentieren.

Untersuchungen in einem Waggon-Reparaturwerk

Analyse der Abläufe, der Rentabilität und der Marktaussichten in einem Waggon-Reparaturwerk auf dem Hintergrund der vorhandenen

...mehr lesen...

Untersuchungen in einem Waggon-Reparaturwerk

Auftraggeber: Privatwageneinsteller

Analyse der Abläufe, der Rentabilität und der Marktaussichten in einem Waggon-Reparaturwerk auf dem Hintergrund der vorhandenen Werkstattkapazitäten in der Region.

Erstellung eines SPNV Angebotes in Norddeutschland

SCI Verkehr unterstützte das Eisenbahnverkehrsunternehmen bei der strategischen und operativen Erstellung eines Angebotes für Verkehrsleistungen in

...mehr lesen...

Erstellung eines SPNV Angebotes in Norddeutschland

Auftraggeber: Eisenbahnverkehrsunternehmen

SCI Verkehr unterstützte das Eisenbahnverkehrsunternehmen bei der strategischen und operativen Erstellung eines Angebotes für Verkehrsleistungen in Norddeutschland. Ziel war es, ein attraktives, innovatives und preiswertes Angebot für den Bahnverkehr zu unterbreiten. SCI Verkehr realisierte die konzeptionelle und fachliche Planung, die redaktionelle Erstellung und die operative und organisatorische Unterstützung.