DEEN

Neu: SCI Shop
Erstellen Sie sich Ihre individuelle Analyse mit unserem umfassenden Angebot an Studien, Statistiken und Analysen über die internationale Bahnbranche Zum Shop


Wir begleiten unsere internationalen Kunden bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Strategien Zur Kundenliste


Wir wissen, was die Branche bewegt Zu den Trends

SCI Verkehr ist als strategische Unternehmensberatung auf die globale Bahn- und Logistikbranche fokussiert. Wir unterstützen unsere Geschäftspartner bei der Optimierung ihrer Prozesse und der Bewertung ihrer Assets. Wir helfen unseren Kunden bei der Analyse ihrer Märkte, deren Strukturen, Dynamiken und Trends und entwickeln tragfähige sowie passgenaue Zukunftsstrategien.

Erfahren Sie mehr über unsere Standardlösungen

RAILDATA

Neuigkeiten der weltweiten Bahnindustrie im umfangreichen Online-Archiv plus wöchentliches Update mittels Newsletter

Testzugang sichern

MULTICLIENTSTUDIES

Systematische Marktanalysen mit Bestands- und Prognosedaten sowie Trends und ausführliche Detailinformationen

Mehr erfahren

DATABASE

Übersicht zu Flottenbeständen und Projekten, standardisierte Marktprognosen und Kennzahlen zu Playern, Netzen & Kontrakten

Mehr erfahren

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Deutschland / DB Cargo schreibt bis zu 400 Zweikraftloks aus

Der deutsche Schienengüterverkehrsbetreiber (SGV-Betreiber) DB Cargo hat einen Rahmenvertrag zur Lieferung von bis zu 400 Zweikraft-Lokomotiven mit Laufzeit von 1. März 2020 bis 31. Dezember 2026 ausgeschrieben. Die DB plant zunächst die Bestellung von bis zu 100 Lokomotiven. Die ersten Lokomotive wird voraussichtlich 2 bis 4 Jahre nach dem ersten Abrufauftrag ausgeliefert. Angebote können bis zum 18. Oktober 2019 eingereicht werden.
Quelle: Amtsblatt der Europäischen Union 01.10.2019

Deutschland / DB Fernverkehr schreibt bis zu 90 HGV-Züge aus

DB Fernverkehr, die im Schienenpersonenfernverkehr (SPFV) tätige Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn (DB), hat einen Rahmenvertrag zur Lieferung von bis zu 90 Hochgeschwindigkeitszügen (HGV-Zug) ausgeschrieben. Die Höchstgeschwindigkeit der Fahrzeuge soll mindestens 300 km/h betragen. Der Auftrag umfasst zudem die Versorgung mit Ersatzteilen. Die HGV-Züge mit einer maximalen Länge von 200 m müssen mit der ICE-Bestandsflotte der Baureihe 407 der DB im Mehrfachtraktion fahren können. Das Volumen des Rahmenvertrags ist auf 2 Mrd. Euro veranschlagt. Laut DB wird mit dem Auftrag eine Reaktion auf die stetig steigenden Fahrgastzahlen eine Erhöhung der Kapazität und der Flottenverfügbarkeit angestrebt. Die HGV-Züge müssen für den Betrieb mit bis zu 320 km/h in Deutschland, in den Niederlanden, Belgien, Frankreich und anderen Ländern in Europa zugelassen sein. Die HGV-Züge sollen voraussichtlich ab Dezember 2022 in Dienst gehen.
Quelle: Amtsblatt der Europäischen Union 26.09.2019

Österreich / SPNV-Netz in Öberösterreich erhält 600 Mio. Euro

Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) und das Land Öberösterreich haben sich zur Modernisierung des Netzes für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) im Bundesland auf ein Maßnahmenpaket in Höhe von 600 Mio. Euro geeinigt. Generell sollen auf dem Netz alle Nebenbahnstrecken erhalten bleiben und zudem modernisiert werden. Des Weiteren werden die Mattigtalbahn, Innviertelbahn, Mühlkreisbahn, Donauuferbahn und Almtalbahn elektrifiziert. Weitere Maßnahmen umfassen die Modernisierung von 86 Bahnhöfen und Haltestellen sowie weitere Auflassungen von Bahnkreuzungen in Oberösterreich. Die Offensive wurde bereits im Juli 2019 vorgestellt (siehe SCI RAILDATA Ausgabe 27/2019), nun soll der Plan konkret umgesetzt werden. Somit wurde für viele SPNV-Strecken in Oberösterreich auch die Gefahr der Schließung gebannt. Die Nebenstrecken warfen fast keine Gewinne mehr ab, sodass sogar eine Privatisierung des Netzes angedacht wurde.
Quelle: LOK-Report 02.10.2019

Australien / NSW bestellt Hybridzüge bei Konsortium Momentum Trains

Der australische Bundesstaat New South Wales (NSW) hat Momentum Trains, ein Konsortium aus CAF, UGL Rail Services, Pacific Partnerships, CAF Investment Projects und DIF Infrastructure V Coöperatief, im Rahmen des Flottenaustauschprogramms Regional Rail (siehe SCI RAILDATA Ausgabe 07/2019) einen Lieferauftrag von Hybrid-Triebzügen erteilt. Zum Austausch der bis zu 36 Jahre alten Fahrzeuge der Typen XPT, XPLORER and Endeavour wurden 117 Wagen bestellt, konfiguriert als 10 Regional-Intercity-, 9 kurze Regional- und 10 lange Regionaltriebzüge. Die ersten neuen Fahrzeuge sollen ab 2023 fahren und die gesamte Flotte schrittweise in Betrieb gehen. Die Hybrid-Triebzüge für Diesel- und Elektrobetrieb tragen zu einem umweltfreundlicheren Schienenverkehr bei. Ab 2020 wird NSW auch ein neues Instandhaltungswerk in Dubbo bauen.
Quelle: NSW Pressemitteilung 26.09.2019

Russland / GTLK bestellt 25.000 Güterwagen von UWC

Die staatliche russische Leasinggesellschaft GTLK hat beim russischen Güterwagenhersteller United Wagon Company (UWC) 25.000 innovative Güterwagen mit einer Achslast von 25 t bestellt. Bis 2022 soll UWC 20.000 offene Güterwagen mit Ladeluken und 5.000 Selbstendladewagen für den Getreidetransport bis 2020 an die GTLK ausliefern. Die innovativen Güterwagen ermöglichen Kostensenkungen duch niedrigere Betriebskosten und Zusatzeinnahmen durch den Transport höherer Frachtvolumina. Die Güterwagen haben eine Achslast von 25 t und verfügen im Vergleich zu gewöhnlichen Modellen mit einer Achslast von 23,5 t über eine verbesserte technische und wirtschaftliche Leistung.
Quelle: RZD-Partner 27.09.2019

MEHR LESEN

Strategische Beratung Beispiele

Begleitung einer Strategic Due Dilligence

Im Auftrag eines internationalen Private-Equity-Unternehmens bearbeitete SCI Verkehr die Strategic Due Dilligence zur Übernahme eines Herstellers

...mehr lesen...

Begleitung einer Strategic Due Dilligence

Auftraggeber: Internationales Private Equity Unternehmen

Im Auftrag eines internationalen Private-Equity-Unternehmens bearbeitete SCI Verkehr die Strategic Due Dilligence zur Übernahme eines Herstellers von Komponenten für Schienenfahrzeuge und Eisenbahninfrastruktur.

Vortrag weltweite Bahnmärkte

Die SCI Verkehr GmbH organisiert für Gesellschafter eines Unternehmens der Bahntechnik eine Vortragsveranstaltung zu weltweiten Bahnmärkten. Dabei

...mehr lesen...

Vortrag weltweite Bahnmärkte

Auftraggeber: Weltweit tätiger Hersteller/Dienstleister im Bereich Schieneninfrastruktur

Die SCI Verkehr GmbH organisiert für Gesellschafter eines Unternehmens der Bahntechnik eine Vortragsveranstaltung zu weltweiten Bahnmärkten. Dabei wird ein besonderer Fokus auf die Segmente und die strukturellen Veränderungen des Bahninfrastrukturmarktes gelegt.

Beratung und Unterstützung bei der Fortschreibung eines Wasserstraßenverkehrs- und Hafenkonzeptes

SCI Verkehr überarbeitete zusammen mit Projektpartnern ein bereits vorliegendes Wasserstraßen- und Hafenkonzept. Im einzelnen wurden die

...mehr lesen...

Beratung und Unterstützung bei der Fortschreibung eines Wasserstraßenverkehrs- und Hafenkonzeptes

Auftraggeber: Verkehrsministerium

SCI Verkehr überarbeitete zusammen mit Projektpartnern ein bereits vorliegendes Wasserstraßen- und Hafenkonzept. Im einzelnen wurden die verkehrspolitischen Ziele und Grundsätze der Landesregierung konkretisiert und angepasst, ein neues Kapitel ?Transport und Logistik? erarbeitet, ein Kapitel ?Umwelt - /Klimaschutz? eingefügt sowie mögliche Handlungsaufträge oder handhabbare politische Handlungskonzepte für die Landesregierung aus den Handlungsoptionen hergeleitet. Das neue Konzept wurde mit der Hafenwirtschaft und dem Masterplan Verkehr und Logistik des Bundes abgestimmt. Ziel des Konzeptes war es, die Bedeutung der Binnenschifffahrt und Häfen für den Standort zu verdeutlichen.

Marktanalysen Beispiele

Bewertung von Marktperspektiven und Chancen für das Ausbesserungswerk eines Wageneinstellers

Analyse des Marktes für Instandhaltungsleistungen an Güterwagen einschließlich einer Wettbewerbsbetrachtung und der Herausarbeitung von Stärken

...mehr lesen...

Bewertung von Marktperspektiven und Chancen für das Ausbesserungswerk eines Wageneinstellers

Auftraggeber: Wagenhersteller

Analyse des Marktes für Instandhaltungsleistungen an Güterwagen einschließlich einer Wettbewerbsbetrachtung und der Herausarbeitung von Stärken und Schwächen eines Ausbesserungswerkes. Für die Akquisition von zusätzlichen Leistungen und Aufträgen werden konkrete Empfehlungen gegeben.

Flottenstrukturen und Beschaffungspotenziale bei Eisenbahnunternehmen im Schienenpersonenverkehr

Analyse der Produkte und Absatzmärkte des Auftraggebers. Schwerpunkt der Untersuchung waren die Märkte Deutschland, Österreich und Schweiz. Es

...mehr lesen...

Flottenstrukturen und Beschaffungspotenziale bei Eisenbahnunternehmen im Schienenpersonenverkehr

Auftraggeber: Privatindustrie

Analyse der Produkte und Absatzmärkte des Auftraggebers. Schwerpunkt der Untersuchung waren die Märkte Deutschland, Österreich und Schweiz. Es erfolgte die Aufbereitung der Daten zu Präsentations- und Vertriebszwecken.

Untersuchung des Weltmarktes für Radsätze

SCI Verkehr hat, ausgehend von seinen aktuellsten Prognosen im Bereich Fahrzeugbeschaffung und Bestandsentwicklung, für einen internationalen

...mehr lesen...

Untersuchung des Weltmarktes für Radsätze

Auftraggeber: Internationaler Radsatzhersteller

SCI Verkehr hat, ausgehend von seinen aktuellsten Prognosen im Bereich Fahrzeugbeschaffung und Bestandsentwicklung, für einen internationalen Hersteller von Radsätzen den weltweiten Radsatzmarkt untersucht und das Marktvolumen ermittelt. Besonderes Augenmerk lag auf den langfristigen Markttrends, den unterschiedlichen Fahrzeuggattungen sowie der Differenzierung in Neu- und Ersatzteilmarkt.

Asset Bewertung Beispiele

Preis- und Leasingratenanalyse für Lokomotiven und Triebwagen

Für ein internationales Bankinstitut analysierte SCI Verkehr die Entwicklung von Neupreisen und Leasing- und Vermietraten von Lokomotiven und

...mehr lesen...

Preis- und Leasingratenanalyse für Lokomotiven und Triebwagen

Auftraggeber: Internationales Bankinstitut

Für ein internationales Bankinstitut analysierte SCI Verkehr die Entwicklung von Neupreisen und Leasing- und Vermietraten von Lokomotiven und Triebwagen über einen Zeitraum von 10 Jahren. Die Daten wurden im Rahmen eines internen Rating-Tools benötigt. SCI Verkehr nutzt für die Analyse die SCI Datenbank Bahntechnik mit über 20.000 Schienenfahrzeug-Datensätzen. Da sich der Markt für das Leasing von Schienenfahrzeugen erst in einem Anfangsstadium befindet und nicht immer Datenpunkte verfügbar sind, ergänzte SCI Verkehr das Zahlenwerk um qualitative Schätzungen.

Assetbewertung von Containertragwagen

Im Auftrag eines europäischen Leasingunternehmens bewertet SCI Verkehr eine Flotte von Containertrag- und Taschenwagen. Die Bewertung der Wagen nach

...mehr lesen...

Assetbewertung von Containertragwagen

Auftraggeber: Investor

Im Auftrag eines europäischen Leasingunternehmens bewertet SCI Verkehr eine Flotte von Containertrag- und Taschenwagen. Die Bewertung der Wagen nach DCF- und DRC-Methodik berücksichtigt die wagenspezifische Angebots- und Nachfragesituation.

Portfoliobewertung Leasingflotte für Refinanzierung

SCI Verkehr ermittelt den aktuellen Marktwert und zukünftigen Wertverlauf einer Fahrzeugflotte eines führenden europäischen Leasingunternehmens

...mehr lesen...

Portfoliobewertung Leasingflotte für Refinanzierung

Auftraggeber: Internationales Leasingunternehmen

SCI Verkehr ermittelt den aktuellen Marktwert und zukünftigen Wertverlauf einer Fahrzeugflotte eines führenden europäischen Leasingunternehmens als Basis für eine Refinanzierung. Die Wertermittlung der Lokomotiven, Triebwagen, Güter- und Reisezugwagen erfolgt mit einer einkommensbasierten DCF-Bewertung. Die erwartete Markt- und Wettbewerbsentwicklung sind entscheidende Inputfaktoren für die Fahrzeugbewertung.

Public Consulting Beispiele

Konzeption, Aufbau und Betreuung der Landesinitiative Bahntechnik NRW

Unter dem Dach von mobil.nrw werden vier verschiedene Landesinitiativen Impulse zur Sicherung und Gestaltung der Mobilität von morgen geben.

...mehr lesen...

Konzeption, Aufbau und Betreuung der Landesinitiative Bahntechnik NRW

Auftraggeber: Ministerium für Wirtschaft und Mittelstand, Energie und Verkehr des Landes NRW

Unter dem Dach von mobil.nrw werden vier verschiedene Landesinitiativen Impulse zur Sicherung und Gestaltung der Mobilität von morgen geben. Mobil.nrw führt Expertenwissen im Verkehrsbereich zusammen und dient als Moderator zwischen Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gewerkschaften sowie Koordinator der einzelnen Landesinitiativen. Die unter mobil.nrw zusammengefassten Landesinitiativen sind: Bahntechnik, Logistik, Verkehrsinfo und Der Neue Nahverkehr. www.bahntechnik.nrw.de

Forschung und Entwicklung im Bereich Bahntechnik an Hochschulen, Fachhochschulen und Technologiezentren in NRW - Handbuch 1998

Im Rahmen der Landesinitiative Bahn erstellte SCI Verkehr ein umfassendes Kompendium der Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen für

...mehr lesen...

Forschung und Entwicklung im Bereich Bahntechnik an Hochschulen, Fachhochschulen und Technologiezentren in NRW - Handbuch 1998

Auftraggeber: Ministerium für Wirtschaft und Mittelstand, Energie und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen

Im Rahmen der Landesinitiative Bahn erstellte SCI Verkehr ein umfassendes Kompendium der Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen für Bahntechnik und -wirtschaft in NRW.

Stadtlogistik Essen: Konzeptionierung, Projektentwicklung und Teilprojektrealisierung im Rahmen eines NRW-weiten Modellversuchs

Beteiligung der Stadt Essen an dem Projekt City- und Stadtlogistik im Modellvorhaben Stadtlogistik NRW. Erstellung einer Konzeption für gebündelte

...mehr lesen...

Stadtlogistik Essen: Konzeptionierung, Projektentwicklung und Teilprojektrealisierung im Rahmen eines NRW-weiten Modellversuchs

Auftraggeber: Stadt Essen

Beteiligung der Stadt Essen an dem Projekt City- und Stadtlogistik im Modellvorhaben Stadtlogistik NRW. Erstellung einer Konzeption für gebündelte Be- und Auslieferung, stadtnahe Bahnanbindungen sowie Vorbereitung eines lokalen Logistikzentrums. Aufbau und Begleitung einer eigenwirtschaftlichen Spediteurskooperation "Stadtlogistik Essen GmbH".

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

Untersuchungen in einem Waggon-Reparaturwerk

Analyse der Abläufe, der Rentabilität und der Marktaussichten in einem Waggon-Reparaturwerk auf dem Hintergrund der vorhandenen

...mehr lesen...

Untersuchungen in einem Waggon-Reparaturwerk

Auftraggeber: Privatwageneinsteller

Analyse der Abläufe, der Rentabilität und der Marktaussichten in einem Waggon-Reparaturwerk auf dem Hintergrund der vorhandenen Werkstattkapazitäten in der Region.

"Plausibilitäts-Check" - Bauvorhaben einer Logistikimmobilie

Prüfung eines geplanten Logistik-Bauvorhabens mit 18.000 qm Nutzfläche auf Marktgängigkeit, Drittverwendungsfähigkeit, Fondseignung und

...mehr lesen...

"Plausibilitäts-Check" - Bauvorhaben einer Logistikimmobilie

Auftraggeber: Immobiliengesellschaft

Prüfung eines geplanten Logistik-Bauvorhabens mit 18.000 qm Nutzfläche auf Marktgängigkeit, Drittverwendungsfähigkeit, Fondseignung und logistische Plausibilität. Vorschlag von Änderungen am vorliegenden Bauplan.

Markteintrittsstrategie Personenverkehrsmarkt

SCI Verkehr hat für ein Eisenbahnverkehrsunternehmen eine Wachstumsstrategie im europäischen Personenverkehrsmarkt erstellt. Im Rahmen der

...mehr lesen...

Markteintrittsstrategie Personenverkehrsmarkt

Auftraggeber: Europäisches Eisenbahnverkehrsunternehmen

SCI Verkehr hat für ein Eisenbahnverkehrsunternehmen eine Wachstumsstrategie im europäischen Personenverkehrsmarkt erstellt. Im Rahmen der Strategie wurden konkrete Potenziale sowohl im bestellten Nahverkehr als auch im Open Access für das Unternehmen hinsichtlich Umsetzbarkeit und Wirtschaftlichkeit bewertet. Hierbei wurde die gesamte Wertschöpfungstiefe eines Verkehres berücksichtigt. Als Ergebnis hat SCI Verkehr verschiedene Markteintrittsszenarien skizziert.

Prozessoptimierung Beispiele

Optimierungspotenziale in der Instandhaltung von Schienenfahrzeugen

Im Auftrag eines Eisenbahnverkehrsunternehmens betrachtet SCI Verkehr mögliche Optimierungspotenziale in der Instandhaltung von Schienenfahrzeugen.

...mehr lesen...

Optimierungspotenziale in der Instandhaltung von Schienenfahrzeugen

Auftraggeber: Europäischer Bahnbetreiber

Im Auftrag eines Eisenbahnverkehrsunternehmens betrachtet SCI Verkehr mögliche Optimierungspotenziale in der Instandhaltung von Schienenfahrzeugen. Der Schwerpunkt des Projektes liegt in einer Verbesserung des Personaleinsatzes, welche u.a. durch die Erhöhung der Fertigungstiefe, "Make or buy" Entscheidungen und die Erweiterung des bestehenden Aufgabenspektrums der Mitarbeiter erreicht werden soll. Zudem werden auch die Ausweitung der Unternehmensaktivitäten, z.B. durch die Implementierung eines Fahrzeugleasing- bzw. -vermietgeschäfts und dessen Auswirkungen auf die Beschäftigung analysiert.

Bid Management Instandhaltungsleistungen

SCI Verkehr hat einen internationalen Instandhalter für Schienenfahrzeuge und Komponenten beim Bid Management für Dienstleistungen im externen

...mehr lesen...

Bid Management Instandhaltungsleistungen

Auftraggeber: Internationaler Instandhalter für Schienenfahrzeuge

SCI Verkehr hat einen internationalen Instandhalter für Schienenfahrzeuge und Komponenten beim Bid Management für Dienstleistungen im externen Markt unterstützt. Zu den Aufgaben von SCI Verkehr gehörten die konzeptionelle, wirtschaftliche und redaktionelle Unterstützung der Angebotserstellung sowie die operative und organisatorische Unterstützung im Bid Prozess.

S-Bahn Berlin

Vergleich spezifischer Kostenpositionen mit anderen SPNV-Betrieben in Deutschland an Hand definierter, aussagefähiger Benchmarks. Benennung der

...mehr lesen...

S-Bahn Berlin

Auftraggeber: Land Berlin

Vergleich spezifischer Kostenpositionen mit anderen SPNV-Betrieben in Deutschland an Hand definierter, aussagefähiger Benchmarks. Benennung der Kostensenkungspotenziale, ihrer Reali-sierung und evtl. möglicher verkehrlicher Folgewirkungen. Abstimmung einer gemeinsamen Verhandlungsstrategie. Inhaltliche Unterstützung des Auftraggebers bei der Ausgestaltung des Verkehrsvertrages. Teilnahme sowie Vor- und Nachbereitung von Verhandlungsgesprächen. Analyse der vorgebrachten Argumentationen und Umsetzung in Empfehlungen an den Auftraggeber.