DEEN

Neu: SCI Shop
Erstellen Sie sich Ihre individuelle Analyse mit unserem umfassenden Angebot an Studien, Statistiken und Analysen über die internationale Bahnbranche Zum Shop

SCI Raildata
Solidarität in Zeiten von Covid19: SCI Verkehr öffnet ihr begehrtes und sonst kostenpflichtiges Wissensportal SCI Raildata Freier Zugang zur SCI Raildata


Wir wissen, was die Branche bewegt Zu den Trends


Wir begleiten unsere internationalen Kunden bei der Entwicklung und Realisierung ihrer Strategien Zur Kundenliste

SCI Verkehr ist als strategische Unternehmensberatung auf die globale Bahn- und Logistikbranche fokussiert. Wir unterstützen unsere Geschäftspartner bei der Optimierung ihrer Prozesse und der Bewertung ihrer Assets. Wir helfen unseren Kunden bei der Analyse ihrer Märkte, deren Strukturen, Dynamiken und Trends und entwickeln tragfähige sowie passgenaue Zukunftsstrategien.

Erfahren Sie mehr über unsere Standardlösungen

RAILDATA

Neuigkeiten der weltweiten Bahnindustrie im umfangreichen Online-Archiv plus wöchentliches Update mittels Newsletter

Testzugang sichern

MULTICLIENTSTUDIES

Systematische Marktanalysen mit Bestands- und Prognosedaten sowie Trends und ausführliche Detailinformationen

Mehr erfahren

DATABASE

Übersicht zu Flottenbeständen und Projekten, standardisierte Marktprognosen und Kennzahlen zu Playern, Netzen & Kontrakten

Mehr erfahren

TOP NEWS AUS DER SCI RAILDATA

Deutschland / Destatis verzeichnet 2019 mehr als 150 Mio. Fahrgäste im SPFV

Nach Angaben des statistischen Bundesamts (Destatis) waren im Jahr 2019 über 11,6 Mrd. Fahrgäste im Liniennah- und -fernverkehr mit Bussen und Bahnen in Deutschland unterwegs. Das waren durchschnittlich fast 32 Mio. Fahrten am Tag. Damit nahm die Zahl der Fahrgastbeförderungen im Vergleich zu 2018 um 0,4% zu. Überdurchschnittlich stieg 2019 die Zahl der Fahrgäste im Schienenpersonenfernverkehr (SPFV) um 1,9% gegenüber 2018 auf über 151 Mio. Im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) waren mit über 11,4 Mrd. Nutzern der überwiegende Teil der Fahrgäste unterwegs, 0,4% mehr als 2018. Busse wurden von 5,3 Mrd. Passagieren genutzt (-0,4%), Straßen-, Stadt- und U-Bahnen von 4,1 Mrd. Fahrgästen (+0,4%), Eisenbahnen und S-Bahnen verzeichneten 2,8 Mrd. Fahrten (+2%). Im Liniennahverkehr lag das Aufkommen 2019 um fast 1,5 Mrd. Fahrgäste oder 15% höher als 15 Jahre zuvor. Besonders starke Zuwächse gab es in diesem Zeitraum im regionalen Schienenpersonennahverkehr (SPNV) mit +41,8% und im Straßenbahnverkehr (+22,8%).
Quelle: Pressemitteilung Destatis 08.04.2020

Rumänien / ARF schreibt 20 EMUs aus

Die rumänische Eisenbahn-Reformbehörde ARF hat die Beschaffung von 20 Elektrotriebzügen (EMU) einschließlich Wartungsleistungen für 15 Jahre ausgeschrieben. Der Vertrag soll eine Option auf 20 zusätzliche EMUs und die Verlängerung des Instandhaltungszeitraums um weitere 15 Jahre beinhalten. Die Angebote müssen bis 3. Juni 2020 eingereicht werden. Der Schätzwert des Festauftrags beträgt 271,6 Mio. Euro (1,3 Mrd. RON) und 768,7 Mio. Euro für alle 40 EMUs, einschließlich der Bereitstellung von Wartungsdienstleistungen für einen Gesamtzeitraum von 30 Jahren. Die neuen Fahrzeuge sollen innerhalb von 31 Monaten ausgeliefert werden. Die neuen EMUs werden gekauft und den Betreibern über ein zusätzliches Dokument, das im Rahmen der gemeinwirtschaftlichen Verpflichtungen (PSO) unterzeichnet wird, zur Verfügung gestellt.
Quelle: Amtsblatt der Europäischen Union 03.04.2020

Aserbaidschan / UWC liefert Trichter- und Flachwagen

Der russische Schienenfahrzeughersteller United Wagon Company (UWC) hat mit den aserbaidschanischen Betreibern Sojuskontakt-Trans und ATU Trans Verträge über die Lieferung von Güterwagen mit 25 t Achslast unterzeichnet. UWC wird 40 Trichterwagen des Typs 19-9549 für den Getreidetransport an Sojuskontakt-Trans und 18 Flachwagen des Typs 13-6895 für Holztransporte an ATU Trans liefern. Die Wagen werden im zweiten Quartal 2020 (Q2/2020) ausgeliefert. UWC wird außerdem in Q3/2020 fünf Kastenwagen des Typs 11-6874 an ATU Trans liefern.
Quelle: Pressemitteilung UWC 18.03.2020

Schweiz / BLS Cargo steigert Umsatz 2019 um 24,7% durch Crossrail-Kauf

Der Umsatz des schweizerischen Betreibers von Schienengüterverkehr (SGV) BLS Cargo ist im Jahr 2019 auf 277,3 Mio. Euro (293 Mio. CHF) gestiegen und damit um 24,7% im Vergleich zu 2018. BLS Cargo führt das Umsatzwachstum überwiegend auf den Kauf der belgischen Güterbahn Crossrail im Jahr 2019 zurück (((10/2019-67833))). Der Jahresgewinn blieb mit 5,3 Mio. Euro auf dem Niveau von 2018. Mit 22.265 gefahrenen Zügen lag der SGV-Betreiber über dem Vorjahresniveau von 17.051 Zügen. Durch die Corona-Krise rechnet das Unternehmen in den kommenden Monaten mit einer drastischen Mengen- und Umsatzeinbuße von rund 30%. Der finanzielle Schaden der Krise wird für BLS Cargo schwerwiegend sein, genaue Zahlen liegen dazu noch nicht vor.
Quelle: Pressemitteilung BLS Cargo 08.04.2020

China / Yutong liefert 100 E-Busse an Shunde

Am 25. März 2020 hat der chinesische Bushersteller Yutong offiziell 100 Elektrobusse an den Standort der Shunde Automobile Transport Group in der chinesischen Provinz Guangdong geliefert. Shunde hat insgesamt 1.362 Busse, davon 1.022 Fahrzeuge mit alternativen Antriebstechnologien, davon 51 Brennstoffzellenbusse und 151 Plug-in-Hybridbusse. Entsprechend setzt das Verkehrsunternehmen nicht weniger als 820 batterie-elektrische Busse ein. Shunde arbeitet seit 2003 mit Yutong zusammen, und bisher besteht die Flotte des Unternehmens zu 30% aus Yutong-Bussen. Die neuen E-Busse gehen vor dem 15. April 2020 auf den Stadt- und Überlandbuslinien von Shunde in Betrieb. Shunde ist in der Stadt Foshan aktiv.
Quelle: Pressemitteilung Yutong 31.03.2020

MEHR LESEN

Strategische Beratung Beispiele

Bewertung einer Leasingflotte

In Vorbereitung der Akquisition eines Leasingportfolios unterschiedlicher Schienenfahrzeuge hat SCI Verkehr den potenziellen Käufer, ein

...mehr lesen...

Bewertung einer Leasingflotte

Auftraggeber: Leasingunternehmen

In Vorbereitung der Akquisition eines Leasingportfolios unterschiedlicher Schienenfahrzeuge hat SCI Verkehr den potenziellen Käufer, ein Leasingunternehmen, bei der Bewertung der Assets, ihrer Leasingraten sowie der zukünftigen Marktentwicklung und Wiedereinsatzperspektiven der Fahrzeuge unterstützt.

Target Screening Schienenfahrzeugleasing

SCI Verkehr analysiert den europäischen Markt für Schienenfahrzeugleasing für ein mögliches Investment im Vorfeld einer konkreten Due Diligence.

...mehr lesen...

Target Screening Schienenfahrzeugleasing

Auftraggeber: Investmentfonds

SCI Verkehr analysiert den europäischen Markt für Schienenfahrzeugleasing für ein mögliches Investment im Vorfeld einer konkreten Due Diligence. Im Fokus stehen die Märkte für Lokomotiven und im Personenverkehr. SCI Verkehr führt ein Target Screening durch und identifiziert die attraktivsten Ländermärkte.

Potenzialbewertung zur Neukundengewinnung im Einzelwagengeschäft

Im Rahmen einer Kurzbewertung wurden in einer Zielregion mögliche Kundengruppen sowie relevante Transportvolumina analysiert. Gleichzeitig wurde

...mehr lesen...

Potenzialbewertung zur Neukundengewinnung im Einzelwagengeschäft

Auftraggeber: Verkehrsunternehmen im Schienengüterverkehr

Im Rahmen einer Kurzbewertung wurden in einer Zielregion mögliche Kundengruppen sowie relevante Transportvolumina analysiert. Gleichzeitig wurde überprüft, inwieweit die Kundenerwartungen mit dem Geschäft des Verkehrsunternehmens vereinbar sind. Vor diesem Hintergrund werden Handlungsvorschläge vorgestellt.

Marktanalysen Beispiele

Marktanalyse Bahnsteigtüren

Für einen asiatischen Komponentenhersteller analysiert SCI Verkehr den weltweiten Markt für Bahnsteigtüren. Volumina und Potenziale werden sowohl

...mehr lesen...

Marktanalyse Bahnsteigtüren

Auftraggeber: Hersteller für Komponenten

Für einen asiatischen Komponentenhersteller analysiert SCI Verkehr den weltweiten Markt für Bahnsteigtüren. Volumina und Potenziale werden sowohl für das Neugeschäft, als auch das After-Sales-Geschäft in den nächsten 5 Jahren ermittelt.

Begleitung einer Due Dilligence

SCI Verkehr unterstützt ein führendes Investment-Unternehmen in der Durchführung einer Due-Diligence. Dazu aktualisiert SCI Verkehr eine Studie

...mehr lesen...

Begleitung einer Due Dilligence

Auftraggeber: Infrastrukturfonds

SCI Verkehr unterstützt ein führendes Investment-Unternehmen in der Durchführung einer Due-Diligence. Dazu aktualisiert SCI Verkehr eine Studie über den Leasingmarkt für Güterwagen in Europa. Zur fachlichen Begleitung der Due Diligence werden spezifische markt- und wettbewerbsrelevante Fragen analysiert. Dazu gehört die Bewertung des vorgelegten Businessplans.

Weltweite Nachfrageanalyse Räder und Radsätze

Für einen global aktiven Stahlkonzern analysiert SCI Verkehr den weltweiten Nachfragemarkt nach Räder und Radsätzen. Die aktuelle und zukünftige

...mehr lesen...

Weltweite Nachfrageanalyse Räder und Radsätze

Auftraggeber: Global aktiver Stahlkonzern

Für einen global aktiven Stahlkonzern analysiert SCI Verkehr den weltweiten Nachfragemarkt nach Räder und Radsätzen. Die aktuelle und zukünftige Nachfrage wird dabei nach Ländermärkten, Radsatztypen und den großen Betreibern in den jeweiligen Ländern unterschieden.

Asset Bewertung Beispiele

Bewertungstool für Schienenfahrzeuge

Im Auftrag eines großen Schienenfahrzeug-Finanzierers erstellt SCI Verkehr ein kostenbasiertes Bewertungstool für verschiedene

...mehr lesen...

Bewertungstool für Schienenfahrzeuge

Auftraggeber: Schienenfahrzeugfinanzierer

Im Auftrag eines großen Schienenfahrzeug-Finanzierers erstellt SCI Verkehr ein kostenbasiertes Bewertungstool für verschiedene Schienenfahrzeugtypen. SCI Verkehr ermittelt verschiedene Wertverläufe und Inputparameter und entwickelt eine spezielle Wertermittlungsmethodik, welche individuelle Revisionszyklen berücksichtigt.

Wertentwicklung eines Schienenfahrzeugportfolios

Im Auftrag eines internationalen Finanzierungsunternehmens analysierte SCI Verkehr die Wertentwicklung eines Schienenfahrzeugportfolios innerhalb der

...mehr lesen...

Wertentwicklung eines Schienenfahrzeugportfolios

Auftraggeber: Internationales Finanzierungsunternehmen

Im Auftrag eines internationalen Finanzierungsunternehmens analysierte SCI Verkehr die Wertentwicklung eines Schienenfahrzeugportfolios innerhalb der letzten drei Jahre inklusive eines Ausblicks auf die nächsten drei Jahre. Die Ergebnisse bilden die Grundlage für eine turnusgemäße Bewertung der Assets aufgrund der gesetzlichen Vorschriften nach Basel II.

Asset-Bewertung moderner Intermodalwagen

SCI Verkehr hat für verschiedene moderne Intermodalwagentypen eine detaillierte Asset-Bewertung durchgeführt. Genutzt wurden sowohl der DCF- als

...mehr lesen...

Asset-Bewertung moderner Intermodalwagen

Auftraggeber: Fahrzeugvermietgesellschaft

SCI Verkehr hat für verschiedene moderne Intermodalwagentypen eine detaillierte Asset-Bewertung durchgeführt. Genutzt wurden sowohl der DCF- als auch der DRC-Ansatz, um eine vergleichende Investitionsanalyse durchführen zu können. Besonderes Augenmerk wurde auf die zeitlich definierten Instandhaltungsansätze und eine genaue Kurvenmodellierung bis zur Komponentenebene gelegt.

Public Consulting Beispiele

Stadtverträgliche Standort- und Flächenkonzeption für das Transport- und Distributionsgewerbe in der Stadtregion Hamburg

Ideen- und Konzeptstudie im Auftrag der Stadtentwicklungsbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg. Bearbeitung durch die Arbeitsgemeinschaft:

...mehr lesen...

Stadtverträgliche Standort- und Flächenkonzeption für das Transport- und Distributionsgewerbe in der Stadtregion Hamburg

Auftraggeber: Stadtentwicklungsbehörde

Ideen- und Konzeptstudie im Auftrag der Stadtentwicklungsbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg. Bearbeitung durch die Arbeitsgemeinschaft: Institut für Stadt-, Regional- und Transportforschung e.V. (ISRT), Planungsinstitut Küste (PIK), SCI Ingenieurdienstleistungen GmbH (SCI).

Machbarkeitsstudie H2Busse

SCI Verkehr hat im Auftrag eines der größten deutschen Verkehrsverbünde als Projektleiter eine Machbarkeitsstudie „Infrastrukturelle und

...mehr lesen...

Machbarkeitsstudie H2Busse

Auftraggeber: Unternehmensverbund Verkehrsunternehmen

SCI Verkehr hat im Auftrag eines der größten deutschen Verkehrsverbünde als Projektleiter eine Machbarkeitsstudie „Infrastrukturelle und betriebliche Voraussetzungen für den wirtschaftlichen Einsatz von wasserstoffbetriebenen Bussen“ erstellt. Dabei wurden die fahrzeugtechnischen, infrastrukturellen und betrieblichen Möglichkeiten und zukünftigen Entwicklungen bewertet. Im Ergebnis wurde ein Erfahrungsprojekt zur Einführung wasserstoffbetriebener Busse im Regelbetrieb empfohlen und durch den begleitenden Fachbeirat beschlossen.

Logistik-Standortexpertise für einen Landkreis

Für die Anfertigung einer Standortexpertise als Grundlage einer Standortvermarktung im Logistiksektor wurden Daten und Fakten zum Standort gesammelt

...mehr lesen...

Logistik-Standortexpertise für einen Landkreis

Auftraggeber: Wirtschaftsförderungsagentur

Für die Anfertigung einer Standortexpertise als Grundlage einer Standortvermarktung im Logistiksektor wurden Daten und Fakten zum Standort gesammelt und aufbereitet sowie Wettbewerbsanalysen mit anderen Regionen durchgeführt. Neben bereits bekannten Daten bereitete SCI Verkehr durchschnittliche Transportpreise für sechs ausgewählte Beispielrelationen auf und verifizierte sie im Gespräch mit örtlichen Logistikunternehmen. Die weitere Aufbereitung von statistischen Indikatoren wie Arbeitsmarkt/Fachkräfte, Struktur des Besatzes mit gewerblichen Unternehmen im Landkreis, bestehende Netzwerke und Beschaffungsmärkte für Industrie und Gewerbe führten letztendlich zur Herleitung einer logistischen Vermarktungsstrategie.

Wirtschaftlichkeitsanalysen Beispiele

Bewertung und Kostenschätzung der Elektrifizierung der Lübecker Hafenbahn

Im Zuge der Elektrifizierung der Bahnstrecke Bahmburg-Lübeck stellte sich für die Lübecker Hafengesellschaft die Frage, inwieweit es betrieblich

...mehr lesen...

Bewertung und Kostenschätzung der Elektrifizierung der Lübecker Hafenbahn

Auftraggeber: Hansestadt Lübeck

Im Zuge der Elektrifizierung der Bahnstrecke Bahmburg-Lübeck stellte sich für die Lübecker Hafengesellschaft die Frage, inwieweit es betrieblich und wirtschaftlich sinnvoll sei, die eigenen Anschlussstrecken ebenfalls zu elektrifizieren. SCI Verkehr untersuchte den betrieblichen Nutzen und schätzte die Kosten einer solchen Maßnahme ab. Abschließend erfolgte eine Empfehlung.

Analayse Drehgestelle Güterwagen

SCI Verkehr analysiert für einen asiatischen Güterwagenhersteller den Markt für Güterwagendrehgestelle in Europa. Fokus der Untersuchung sind

...mehr lesen...

Analayse Drehgestelle Güterwagen

Auftraggeber: Asiatischer Güterwagenhersteller

SCI Verkehr analysiert für einen asiatischen Güterwagenhersteller den Markt für Güterwagendrehgestelle in Europa. Fokus der Untersuchung sind Hochgeschwindigkeitsdrehgestelle für eine Betriebsgeschwindigkeit von 160 km/h.

Gas als Kraftstoff für Lokomotiven

Studie mit grundlegenden Machbarkeitsüberlegungen zum gasbetriebenen

...mehr lesen...

Gas als Kraftstoff für Lokomotiven

Auftraggeber: Bahntechnikunternehmen

Studie mit grundlegenden Machbarkeitsüberlegungen zum gasbetriebenen Lokomotivantrieb

Prozessoptimierung Beispiele

Entwicklung KV-Terminal

Eine niederländische Logistikgruppe möchte am Niederrhein ein Terminal für den Umschlag Straße/Schiene errichten. Die Ausrichtung des Terminals

...mehr lesen...

Entwicklung KV-Terminal

Auftraggeber: Ingenieurbüro

Eine niederländische Logistikgruppe möchte am Niederrhein ein Terminal für den Umschlag Straße/Schiene errichten. Die Ausrichtung des Terminals liegt vor allem im Seehafenhinterlandverkehr der Westhäfen. SCI Verkehr ist beauftragt worden, gemeinsam mit Partnern die Machbarkeit (insbesondere die bahntechnische Anbindung) zu prüfen und anschließend einen Förderantrag nach der KV-Richtlinie (Bund) zu erarbeiten.

Ausschreibung für die Beschaffung einer Radsatzdrehmaschine

Bei der Beschaffung einer Unterflur-Radsatzdrehmaschine berät SCI Verkehr eine private Eisenbahngesellschaft und führt eine europaweite

...mehr lesen...

Ausschreibung für die Beschaffung einer Radsatzdrehmaschine

Auftraggeber: Privates Eisenbahnunternehmen

Bei der Beschaffung einer Unterflur-Radsatzdrehmaschine berät SCI Verkehr eine private Eisenbahngesellschaft und führt eine europaweite Ausschreibung durch.

Umschlagen statt Rangieren - Umschlaganlagen abseits der Kaiflächen als Alternative zum Rangierbetrieb

Unterstützung eines Bahntechnikunternehmens bei der Entwicklung neuer Umschlag- und Betriebskonzepte im Bereich des

...mehr lesen...

Umschlagen statt Rangieren - Umschlaganlagen abseits der Kaiflächen als Alternative zum Rangierbetrieb

Auftraggeber: Bahntechnikunternehmen

Unterstützung eines Bahntechnikunternehmens bei der Entwicklung neuer Umschlag- und Betriebskonzepte im Bereich des Güterverkehrs